Arbeitnehmereigenschaft

1105
 Bild: Quelle: pixabay.com
Bild: Quelle: pixabay.com

Der Kläger ist ein selbstständiger Künstler. Er war als Nachtwache bei der Beklagten, die ein Wohnprojekt für obdachlose alkoholkranke Männer betreibt, beschäftigt. Er konnte sich die Nachtdienste aussuchen, indem er sich selbst in die in der Betriebsstätte aufgehängten Dienstpläne eintrug. In den vergangenen Jahren leistete er monatlich drei Nachtwachen in der Zeit von 21 bis 6 Uhr und erhielt dafür jeweils ein „Honorar“, dessen Erhalt er quittierte.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Claudia Rid

Dr. Claudia Rid
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, CMS Hasche Sigle, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Arbeitnehmereigenschaft
Seite 435
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach § 17 MuSchG (bis 31.12.2017: § 9 MuSchG) ist die Kündigung gegenüber einer Frau während ihrer Schwangerschaft unzulässig, wenn dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Waldemar, wieviele Mitarbeiter sind derzeit bei euch an Bord?

Knapp 20 sind derzeit dabei

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Regelmäßige Arbeitszeit oder Bereitschaftsdienst? Für die Nachtschicht des Klägers hatte darüber jüngst das BAG zu entscheiden. Der Altenpfleger

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Anstellungsvertrag zwischen einem selbstständig tätigen Ingenieur und seiner Lebensgefährtin sah eine wöchentliche Arbeitszeit von sechs

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Bereitschaftsdienst oder Bereitschaftszeit? Diese Frage hatte kürzlich das LAG Baden-Württemberg für die Nachtschichten eines Erziehers zu

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Obsiegt ein Arbeitnehmer erstinstanzlich mit seiner Kündigungsschutzklage und lässt er gleichzeitig seinen allgemeinen