Betriebliches Gesundheitsmanagement

Sport als integraler Bestandteil eines Unternehmens
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist in den Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Am Beispiel des Betriebssports wollen wir zeigen, wie die Maßnahmen am besten umzusetzen sind und welche Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bestehen.
1105
 Bild: wstockstudio/stock.adobe.com
Bild: wstockstudio/stock.adobe.com

Ausgangslage

Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. So war es zunächst seitens der Arbeitgeber für eine sehr lange Zeit ausreichend, wenn die Arbeitnehmer ihre arbeitsvertraglich geschuldete Arbeitsleistung erbrachten. Diese Sichtweise hat sich jedoch in der Zwischenzeit – nicht zuletzt aufgrund der aus Arbeitsunfähigkeiten resultierenden ansteigenden Kosten sowohl bei den Krankenkassen als auch bei den Arbeitgebern – geändert.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Michael Weber

Michael Weber
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, RellermeyerPartner Rechtsanwälte PartG mbB, Düsseldorf

Christine Reker

Christine Reker
Rechtsanwältin, RellermeyerPartner Rechtsanwälte PartG mbB, Düsseldorf

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Betriebliches Gesundheitsmanagement
Seite 504 bis 508
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Angesichts der steigenden Ansteckungen durch das Coronavirus empfiehlt die Wissenschaft – und die Politik schließt sich dem an –, dass

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Kläger ist als Lkw-Verlader in einem Distributionszentrum der Beklagten beschäftigt. Er wird ausschließlich in der Nachtschicht

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

§ 129 Abs. 1 BetrVG ermöglicht es – derzeit befristet bis zum 1.1.2021 –, für die Durchführung von Sitzungen des Betriebsrats und