Dienstreisen und Reisekostenabrechnungen

Arbeitsrechtliche Sanktionen bei Verstößen

Nach Jahren der pandemiebedingten Unterbrechung geht der Trend in vielen Unternehmen vom digitalen Austausch wieder zurück zum persönlichen Treffen. Gleichlaufend tritt auch ein „Evergreen“ der arbeitsrechtlichen Beratung vermehrt wieder zu Tage: die arbeitsrechtlichen Sanktionsmöglichkeiten bei unbewusst oder bewusst unrichtigen Angaben der Arbeitnehmer zu Dauer und Kosten von Dienstreisen. Es ist an der Zeit, sich die damit einhergehenden Grundsätze und Bestimmungen wieder in Erinnerung zu rufen. Im Zusammenhang mit Dienstreisen gilt es vorab zu klären, wann Vergütungspflicht besteht, ob wirklich jede Dienstreise auch Arbeitszeit ist und wie es um Sanktionsmöglichkeiten bei falschen Angaben zulasten des Arbeitgebers bestellt ist. Auch geben wir einen Einblick in die Beratungspraxis.

1105
 Bild: X-Poser/stock.adobe.com
Bild: X-Poser/stock.adobe.com

Vergütungspflicht von Dienstreisen

Für die Frage der vergütungspflichtigen Reisezeit muss unterschieden werden, ob einerseits eine individualvertragliche oder kollektivrechtliche Regelung hierzu besteht oder ob keine Regelung existiert. Abhängig hiervon lässt sich Nachfolgendes voranstellen: Existiert keine vertragliche Regelung, bedeutet dies nicht automatisch, dass es sich um vergütungspflichtige Reisezeit handelt.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Nathalie Polkowski

Nathalie Polkowski
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Head of Employment Law, Associated Partner, WTS Legal München

Johannes Franzmeier

Johannes Franzmeier
Rechtsanwalt, Associate, WTS Legal München

· Artikel im Heft ·

Dienstreisen und Reisekostenabrechnungen
Seite 14 bis 19
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Babylonische Begriffsvielfalt und Definitionen

Telearbeit ist definiert in § 2 Abs. 7 ArbStättV. Wenn der Arbeitnehmer zu Hause einen „festen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Darlegungs- und Beweislast beim Überstundenprozess

Kommt es bei der Leistung von Überstunden zu Streitigkeiten, ist zumeist auch die tatsächliche

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Grundsatz und seine Ausnahmen

Die Hauptleistungspflichten des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers im Anstellungsverhältnis, nämlich die Pflicht

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Gleich im Anschluss an die Eröffnung desin diesemJahr vom 9. bis 10. Februar stattfindenden Kongress Arbeitsrecht durch die beiden

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Neue betriebliche Corona-Regeln seit Ende März

Am 18.3.2022 wurde im Bundeskabinett die neu gefasste Corona-Arbeitsschutzverordnung verkündet. Die

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Grundsatz: Territorialprinzip

Aufgrund des sog. Territorialitätsprinzips gilt deutsches Recht grundsätzlich nur im Inland und im Ausland das lokale