Eingruppierung: Technische Beschäftigte

1105
Bild

Der Kläger wurde im Landesbetrieb für Straßenwesen zunächst als Sachbearbeiter im Bereich Betrieb und Technik beschäftigt. Nach entsprechender Ausbildung setzte man ihn als Fachkraft für Arbeitssicherheit ein, mit einer Vergütung nach Entgeltgruppe 11 Stufe 5 TV-L. Nach dem Ausscheiden einer Kollegin (Ingenieurin, EG 12) übernahm der Kläger deren Tätigkeit. In seinen Zuständigkeitsbereich fielen zwölf Autobahnmeistereien, eine Fernmeldemeisterei und ein Gerätehof sowie drei Verwaltungsstandorte. Er begehrte daher Vergütung nach Entgeltgruppe 12 Stufe 5 TV-L.

Das ArbG Frankfurt/Oder und das LAG Berlin-Brandenburg gaben dem Kläger Recht und gründeten die Eingruppierung auf Teil I der Entgeltordnung zum TV-L. Das BAG hob die Urteile auf (Urt. v. 25.1.2017 – 4 AZR 379/15), vermochte aber nicht abschließend über die Eingruppierung zu entscheiden.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Es stellte klar, dass die Arbeit des Klägers die Tätigkeitsmerkmale eines technischen Beschäftigten i. S. v. Teil II der Entgeltordnung zum TV-L erfüllt. Da er Ingenieuraufgaben übernommen hat, erfordert seine Tätigkeit eine technische Ausbildung. Sie hat auch, da sie im Wesentlichen § 6 ASiG entspricht, allgemeinen technischen Charakter. Somit erfolgt die Eingruppierung des Klägers gem. Nr. 1 Abs. 2 der Vorbemerkungen zur Entgeltordnung zwingend nach Teil II. Entscheidend ist damit, ob sich seine Aufgaben durch besondere Schwierigkeit bzw. Bedeutung oder durch Spezialaufgaben aus der Normaltätigkeit eines technischen Beschäftigten herausheben. Das vermochte das BAG nicht abschließend zu beurteilen und verwies die Sache zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das LAG zurück.

Sebastian Günther

Sebastian Günther

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Eingruppierung: Technische Beschäftigte
Seite 281
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Vergütungsvereinbarung im öD-Arbeitsvertrag? Diese Frage hatte das BAG anlässlich des Rechtsstreits zwischen einem Hochschullehrer und dem

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Parteien stritten über die Frage der zutreffen­den Stufenzuordnung. Fraglich war, ob das Merkmal der einschlägigen Berufserfahrung des § 16

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Klägerin wird als Sachbearbeiterin in einer Kreispolizeibehörde eingesetzt. Den größten Anteil mit bis zu 60 % ihrer Tätigkeit macht die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Parteien stritten über die Frage der zutreffenden Stufenzuordnung. Fraglich war, ob das Merkmal der einschlägigen Berufserfahrung des § 16

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die beklagte Arbeitgeberin teilte der Klägerin mit, dass eine Überprüfung ihrer Eingruppierung die Bewertung mit EG 10 ergeben habe. Im Jahr 2012

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Klägerin war seit 2012 als Verbandskauffrau bei der Beklagten nach TVöD-VKA beschäftigt, zunächst in der EG 7, nach Ablauf der Probezeit in