Bild: rangizzz/stock.adobe.com

„es ist noch nicht vorbei“. So hört man es vielerorten und ganz gleich, wie man persönlich die Gefährlichkeit der Corona-Pandemie zum jetzigen Zeitpunkt noch einschätzt: Es wird verschärfte Regeln geben, die insbesondere Arbeitgeber zum Schutz ihrer Mitarbeiter beachten müssen. Hierzu haben wir ganz aktuell mit Dr. Sebastian Maiß gesprochen (S.14ff.). Was sinnvoll ist, entscheidet übrigens ganz allein der Arbeitgeber via Gefährdungsbeurteilung, einzig und allein auf Grundlage von Fakten.

Und auch im Rahmen des bEM kommen wir am Thema Corona nicht mehr vorbei: Long Covid ist das Stichwort. Dies haben wir zum Anlass genommen, uns im Titelthema (S.8ff.) einmal umfassend mit den neuen Begebenheiten zu beschäftigen.

#ArbeitsRechtKurios: Amüsante Fälle aus der Rechtsprechung deutscher Gerichte - in Zusammenarbeit mit dem renommierten Karikaturisten Thomas Plaßmann (Frankfurter Rundschau, NRZ, Berliner Zeitung, Spiegel Online, AuA).

Wie sehr Menschen Erkrankungen unterschätzen und sich entweder unverwundbar fühlen oder aber billigend die Ansteckung von Kollegen in Kauf nehmen, zeigt ein Blick auf die Zahlen derer, die trotz ihres Gesundheitszustands am Arbeitsplatz erscheinen. Laut der Studie „Arbeiten 2022“ der Betriebskrankenkasse Pronova BKK, über die die Funke Mediengruppe berichtet, geht fast jeder zehnte Corona-Infizierte zur Arbeit.

Dahinter kann natürlich auch die Einschätzung stecken, ohne Präsenz seinen Job zu gefährden, oder aber es liegt an der Wahrnehmung, unverzichtbar zu sein, möglicherweise will man auch seinen Kollegen nicht zusätzlich seine Vertretung zumuten – dies sind jedoch keine guten Ratgeber für das Arbeitsleben. Daher sind Unternehmen in der Pflicht, ein Umfeld zu schaffen, in dem ihre Mitarbeiter ganz realistisch und angstfrei einschätzen können, ob sie tatsächlich arbeits(un)fähig sind – das ist auch eine Frage des Betriebsklimas, welches unmittelbar die Stimmung, Produktivität und Attraktivität als Arbeitgeber beeinflusst.

Andreas Krabel

Andreas Krabel
Chefredakteur
AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen153.15 KB

· Artikel im Heft ·

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Seite 1
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

jetzt schon an die Betriebsratswahlen 2022 denken? Ja, es ist höchste Zeit, denn es bedarf einiger Vorbereitung für einen reibungslosen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das 34. Passauer Arbeitsrechtssymposion, das im vergangenen Jahr der Pandemie zum Opfer gefallen war, fand dieses Jahr am 17. und 18.6

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

für die Einen ist sie schon vorbei, für die Anderen macht sie gerade eine „Pause“ und kommt im Herbst mit voller Wucht zurück: die Corona

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Herr Dr. Maiß, zunächst einmal sollten wir die Begrifflichkeiten ordnen: Was genau ist eigentlich der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Homeoffice und mobiles Arbeiten erleben, da wo sie umsetzbar sind, einen Boom. Befeuert durch die Corona-Krise waren viele Unternehmen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

seit dem letzten Editorial hat sich die Welt, wie wir sie kennen/kannten, grundlegend gewandelt. Deutschlandweit haben sich mittlerweile über 30.000