Prüffelder der Finanzverwaltung in 2017

1105
Bild

Die OFD Nordrhein-Westfalen hat eine Übersicht mit Schwerpunktthemen bei Betriebsprüfungen im Jahr 2017 veröffentlicht. Im Bereich der Einkommensteuer und damit bei Arbeitnehmern werden insbesondere folgende Themen geprüft:

  • erstmalige doppelte Haushaltsführung,
  • Reisekosten,
  • Privatnutzung von Firmenfahrzeugen,
  • hohe Fahrtkosten zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte,
  • Zuzug aus dem Ausland (Umzugskosten).

Arbeitgeber, die ihren Arbeitnehmern Kosten aus einem der genannten Anlässe steuerfrei erstatten (z. B. bei doppelter Haushaltsführung oder Reisekosten) oder pauschal versteuern (z. B. Zuschüsse zu Fahrtkosten, Privatnutzung Firmenwagen), sollten entsprechende Sachverhalte umfassend dokumentieren, um damit gut auf eine Lohnsteuerprüfung vorbereitet zu sein.

Nun ist das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) mit fast einjähriger Verspätung durch den deutschen Bundestag verabschiedet worden.
Welche Auswirkungen haben die Neuregelungen auf die betriebliche Praxis und wo besteht konkreter Handlungsbedarf

Grundsätzlich gilt die Übersicht nur für den Bereich der OFD Nordrhein-Westfalen, liefert aber gute Anhaltspunkte auch für Prüfungen in den anderen Bundesländern. Die vollständige Übersicht findet sich aufhttps://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/prueffelder-fuer-das-kalenderjah…

Sandra Peterson

Sandra Peterson
Steuerberaterin, Referentin Lohnsteuer, ZF Group, ZF Airbag Germany GmbH, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Prüffelder der Finanzverwaltung in 2017
Seite 364
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In einem vom BFH durch Urteil vom 3.4.2019 (VI R 15/17) entschiedenen Fall hatte der Kläger die im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach § 9 Abs. 1 Nr. 5 Satz 4 EStG können im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung nur 1.000 Euro je Monat für die Nutzung der Unterkunft

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die obersten Finanzbehörden der Länder haben sich in einem gleichlautenden Erlass vom 9.1.2020 zur steuerlichen Behandlung der Überlassung

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Frage, wann eine doppelte Haushaltsführung vorliegt und entsprechende Kosten dafür entweder vom Arbeitgeber steuerfrei erstattet bzw. vom

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Seit 1.1.2014 dürfen Mehraufwendungen für eine Zweitwohnung im Rahmen einer beruflich begründeten Haushaltsführung nur bis 1.000 Euro monatlich

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Arbeitgeber stellte seinem im Außendienst tätigen Arbeitnehmer einen Dienstwagen mit einem Bruttolistenpreis von 52.300 Euro