Sozialauswahl nach Altersgruppen

Wie Unternehmen junge Mitarbeiter halten können

Die Sozialauswahl im Rahmen betriebsbedingter Kündigungen bietet hinreichend Fehlerquellen. Insbesondere die Bildung von Altersgruppen stellt Arbeitgeber immer wieder vor große Herausforderungen. Das BAG schafft hohe Hürden, bei deren Verletzung die Sozialauswahl wie ein Kartenhaus zusammenfällt. Regelmäßig ist zu lesen, dass eine Umsetzung kaum noch möglich sei. Und dennoch ist die Bildung von Altersgruppen eines der wenigen Mittel, um die Überalterung eines Unternehmens bei betriebsbedingten Kündigungen zu vermeiden.

1105
Bild: contrastwerkstatt/stock.adobe.com
Bild: contrastwerkstatt/stock.adobe.com

1 Berücksichtigung der Altersstruktur

Im Rahmen betriebsbedingter Kündigungen muss der Arbeitgeber nach § 1 Abs. 3 Satz 1 KSchG auch das Lebensalter der Arbeitnehmer berücksichtigen. Das führt im Ergebnis üblicherweise dazu, dass jüngere Mitarbeiter – ungeachtet anderer Auswahlkriterien – vor älteren gekündigt werden. Doch interessanterweise findet sich ebenfalls der Erhalt der Altersstruktur in § 1 Abs. 3 Satz 2 KSchG wieder. Der Gesetzgeber und die Rechtsprechung akzeptieren ein betriebliches Interesse am Erhalt der bestehenden (Alters-)Struktur.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Claudia Knuth

Claudia Knuth

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sozialauswahl nach Altersgruppen
Seite 144 bis 147
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Beklagte ist im Bereich der Genomforschung tätig. Sie unterhielt Betriebe in B und H. Im Januar 2007 beschloss sie, den Betrieb in B

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Das Unionsrecht untersagt grundsätzlich, Mitarbeiter wegen des Alters unterschiedlich zu behandeln. Das widerspricht auf den ersten Blick

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Das Arbeitsgericht Osnabrück hatte über die Wirksamkeit einer betriebsbedingten Kündigung zu entscheiden. Dabei musste sich das Gericht

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Das Thema Altersdiskriminierung ist im Arbeitsrecht in vielfacher Hinsicht in der Diskussion. Ob beim tarifvertraglichen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war im Hamburger Hafen beschäftigt. Die Beklagte beschloss, ihren Betrieb Ende 2016 stillzulegen. Die

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist Vater von zwei Kindern und war seit 1984 in einem Unternehmen tätig. Vertraglich war er als Schichtführer eingestellt