Steuerberatungskosten

1105
 Bild: alfexe/stock.adobe.com
Bild: alfexe/stock.adobe.com

Mit Urteil vom 9.5.2019 (VI R 28/17) gab der BFH seine bisherige Rechtsprechung (Urt. v. 21.1.2010 – VI R 2/08) zur steuerlichen Behandlung von vom Arbeitgeber übernommenen Steuerberatungskosten auf. Nunmehr gilt, dass die Übernahme solcher Kosten nicht zu Arbeitslohn führt, wenn zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber eine Nettolohnvereinbarung besteht und der Arbeitnehmer seine Steuererstattungsansprüche an den Arbeitgeber abgetreten hat. Steuerzahlungen werden im Falle von Nettolohnvereinbarungen grundsätzlich vom Arbeitgeber übernommen. Die Richter kommen zu dem Ergebnis, dass im Falle einer Nettolohnvereinbarung nur der Arbeitgeber einen Vorteil aus dem wirtschaftlichen Erfolg der steuerlichen Unterstützung hat, weil er damit eine Reduzierung der Einkommensteuern und eine Reduzierung von Lohnkosten erreichen kann. Damit wird die Übernahme der Steuererklärungskosten aus überwiegend eigenbetrieblichem Interesse anerkannt. Steuerpflichtiger Arbeitslohn entsteht nicht.

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2018 folgt nun der 2. Band!
Für das Buch #AllesRechtKurios hat der bekannte Juraprofessor Arnd Diringer wieder amüsante Fälle aus der Rechtsprechung deutscher Gerichte zusammengetragen.

Sandra Peterson

Sandra Peterson

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Steuerberatungskosten
Seite 665
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das FG Münster (Urt. v. 28.6.2017 – 6 K 2446/15 L) hat anerkannt, dass Arbeitgeberzuschüsse trotz vorangehender Herabsetzung des Arbeitslohns

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist im Schlachthof der Beklagten im Bereich der Schlachtung beschäftigt. Die Beklagte stellt dem Mitarbeiter für seine

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist im Schlachthof der Beklagten im Bereich der Schlachtung beschäftigt. Die Beklagte stellt dem Mitarbeiter für

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Fachkräftemangel gefährdet Unternehmenserfolg

Den Arbeitgebern gehen die Fachkräfte aus. Das kostet nicht nur Ertrag, es gefährdet

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der 1948 geborene Kläger war bis zum 31.3.2011 bei der Beklagten beschäftigt. Das Arbeitsverhältnis endete aufgrund einer

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Im Anschluss an eine Kündigung der Arbeitgeberin schlossen die Parteien einen Vergleich vor dem Arbeitsgericht. Darin