Urteile zum Begriff der ersten Tätigkeitsstätte

1105
Bild

Mit der Reform des steuerlichen Reisekostenrechts ab 2014 wurde der Begriff der ersten Tätigkeitsstätte etabliert. Dabei handelt es sich um eine ortsfeste betriebliche Einrichtung des Arbeitgebers, eines verbundenen Unternehmens oder eines vom Arbeitgeber bestimmten Dritten, der der Arbeitnehmer dauerhaft zugeordnet ist. Die Zuordnung erfolgt insbesondere durch arbeitsrechtliche Festlegung. Dauerhaft ist die Zuordnung dann, wenn der Arbeitnehmer unbefristet, für die Dauer des Dienstverhältnisses oder länger als 48 Monate an einer Tätigkeitsstätte tätig werden soll. Hat er zwar keine erste Tätigkeitsstätte, muss aber zur Aufnahme seiner Tätigkeit arbeitstäglich denselben Ort oder dasselbe weiträumige Arbeitsgebiet aufsuchen, ist für die Fahrten zwischen Wohnung und diesem Ort nur die Entfernungspauschale anzusetzen. In einigen aktuellen Entscheidungen der Finanzgerichte geht es um die Bestimmung der ersten Tätigkeitsstätte.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

  • Der Gesamthafenbetrieb Hamburg ist bspw. ein weiträumiges Arbeitsgebiet (FG Hamburg, Urt. v. 30.8.2016 – 2 K 218/15), mit der Folge, dass die Entfernungspauschale gilt.
  • Für Fahrten eines Piloten von seiner Wohnung zu seinem Heimatflughafen soll nach Ansicht der 6. Kammer des FG Hamburg (Urt. v. 13.10.2016 – 6 K 20/16) ebenfalls die Entfernungspauschale gelten.
  • Das FG Niedersachsen (Urt. v. 30.11.2016 – 9 K 130/16) hat zu Gunsten von Leiharbeitnehmern entschieden. Nach Ansicht des Gerichts wird auch durch einen Einsatz, der „bis auf Weiteres“ ausgelegt ist, im Betrieb des Entleihers keine erste Tätigkeitsstätte begründet.

Gegen alle Urteile wurde Revision beim BFH eingelegt (Hafenarbeiter VI R 36/16, Pilot VI R 6/17, Leiharbeitnehmer VI R 6/17).

Sandra Peterson

Sandra Peterson

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Urteile zum Begriff der ersten Tätigkeitsstätte
Seite 300
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Bestimmung einer ersten Tätigkeitsstätte ist immer wieder Gegenstand von Finanzgerichtsprozessen. Aktuell hat sich das FG Münster mit folgendem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der BFH hat im April fünf Urteile zum Begriff der ersten Tätigkeitsstätte nach § 9 Abs. 4 EStG veröffentlicht. Die entsprechende Einstufung hat

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die OFD Nordrhein-Westfalen hat eine Übersicht mit Schwerpunktthemen bei Betriebsprüfungen im Jahr 2017 veröffentlicht. Im Bereich der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die steuerfreie Erstattung von inländischen Verpflegungspauschalen ist bei längerfristigen beruflich veranlassten Auswärtstätigkeiten auf die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin überließ der Klägerin einen Dienst-Pkw, der auch zu privaten Zwecken genutzt werden durfte. Nachdem F ursprünglicher

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin überließ der Klägerin einen Dienst-Pkw, der auch zu privaten Zwecken genutzt werden durfte. Nachdem F