Auch im Sommerurlaub erreichbar

Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

70 % der Berufstätigen, die die diesjährigen Sommermonate für ihren Urlaub nutzen, sind weiterhin beruflich erreichbar. Eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.002 Personen in Deutschland ab 16 Jahren ergab, dass Berufstätige während ihres Sommerurlaubs per SMS oder Messenger (66 %), telefonisch (63 %) oder per E-Mail (33 %) erreichbar sind. Jeder achte Befragte (13 %) nimmt Anrufe per Videocall entgegen. Trotz Corona-Pandemie und Homeoffice-Trend hat sich die dienstliche Erreichbarkeit während der Urlaubszeit jedoch nicht verändert: Auch im letzten Jahr gaben 70 % an, im Sommerurlaub erreichbar zu sein (2018: 64 %).

Die dienstliche Erreichbarkeit ist für viele Erwerbstätige nach eigener Einschätzung ein geringes Problem. 60 % meinen, dennoch während ihres Urlaubs gut abschalten zu können. Jedoch befürchtet jeder Dritte (34 %), etwas zu verpassen, wenn er im Urlaub nicht permanent erreichbar ist. 35 % empfinden die ständige Erreichbarkeit als Belastung für das Familienleben.

Printer Friendly, PDF & Email

Rund drei Viertel der Berufstätigen waren während der Feiertage geschäftlich erreichbar. Das teilt der Bundesverband Informationswirtschaft

Nach Feierabend antworten weltweit rund 60 % der Arbeitnehmer auf E-Mails oder nehmen dienstliche Telefonate entgegen. 44 % tun dies sogar sofort. In

Sommer, Sonne, Strand – die perfekte Zeit im Jahr, um endlich so richtig abzuschalten? Weit gefehlt! Mehr als jede zweite deutsche Fach- und

Samstagabend, 22 Uhr, in einer Kneipe: „Hey, Leute, seid mal kurz still, mein Boss ist am Telefon!“ Okay, ganz so weit dürfte es noch nicht gekommen

Am 4.11.2015 findet unter der Schirmherrschaft der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und in Zusammenarbeit mit dem Institut

Immer mehr Arbeitnehmer sind auch nach Feierabend dienstlich erreichbar und fühlen sich dadurch gestresst. Doch woran liegt das? Fehlende Absprachen