Auch im Sommerurlaub erreichbar

Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

70 % der Berufstätigen, die die diesjährigen Sommermonate für ihren Urlaub nutzen, sind weiterhin beruflich erreichbar. Eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.002 Personen in Deutschland ab 16 Jahren ergab, dass Berufstätige während ihres Sommerurlaubs per SMS oder Messenger (66 %), telefonisch (63 %) oder per E-Mail (33 %) erreichbar sind. Jeder achte Befragte (13 %) nimmt Anrufe per Videocall entgegen. Trotz Corona-Pandemie und Homeoffice-Trend hat sich die dienstliche Erreichbarkeit während der Urlaubszeit jedoch nicht verändert: Auch im letzten Jahr gaben 70 % an, im Sommerurlaub erreichbar zu sein (2018: 64 %).

Die dienstliche Erreichbarkeit ist für viele Erwerbstätige nach eigener Einschätzung ein geringes Problem. 60 % meinen, dennoch während ihres Urlaubs gut abschalten zu können. Jedoch befürchtet jeder Dritte (34 %), etwas zu verpassen, wenn er im Urlaub nicht permanent erreichbar ist. 35 % empfinden die ständige Erreichbarkeit als Belastung für das Familienleben.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Neben allen Einschränkungen und Nachteilen haben sich durch die Corona-Pandemie auch Chancen aufgetan: Verschiedene Modelle flexibler Arbeitszeiten

Auch wenn die sog. Homeoffice-Pflicht zum 20. März fallen soll, ist remote Arbeit so verbreitet wie noch nie. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB)

Die Ferienzeit naht – und mit ihr die Haupturlaubszeit. Wie lange aber wünschen sich Arbeitnehmer Urlaub, um vollständig zu entspannen? Eine Studie

Das BMAS hat die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) neugefasst und damit die geltenden Schutzmaßnahmen im Arbeitsleben angepasst

Urteil vom 21. August 2023 - NotZ(Brfg) 4/22

Der Senat für Notarsachen des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass die Altersgrenze für Notare

Erteilt der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer, der aus einem SARS-CoV-2-Risikogebiet zurückkehrt, ein 14-tägiges Betretungsverbot für das Betriebsgelände