Heft 12 ist erschienen

Bild: master1305/stock.adobe.com
Bild: master1305/stock.adobe.com

Die Dezemberausgabe ist seit dieser Woche im Briefkasten zu finden und steht ganz im Zeichen des Fachkräftemangels: Im Titelthema beschäftigt sich Dr. Sebastian Klaus mit der Arbeitsmigration sowie der Umsetzung der EU-Blue-Card-RL. In diesem Zusammenhang wirft er auch einen Blick auf das 2. Migrationspaket.
Die heiß diskutierte Inflationsausgleichsprämie haben sich Paula Wernecke, Dr. Janis Block und Dr. Alexander Bissels vorgenommen und einmal ausführlich aufgezeigt, was Arbeitgeber jetzt tun können.
Um einen Klassiker kümmert sich Volker Stück und bringt im Fortbildungsrecht und den Rückzahlungsvereinbarungen Licht ins Dunkel.
Wie steht es um den Schulungsanspruch der Jugend- und Auszubildendenvertretung? Ein oft vernachlässigtes Thema, das Thomas Frey und Christian Schönbach auf der Agenda haben.
Die „vorgetäuschte“ Erkrankung - Was tun im Verdachtsfall? fragen und beantworten Prof. Dr. Oliver Haag und Jenny Keirath in ihrem Beitrag ab S. 28 ff. der neuesten Ausgabe der AuA.
Zwei Themen, die in Krisenzeiten sicher weiter an Bedeutung gewinnen werden, haben wir mit Stefan Nikolaus, Sonja Grunau, Nathalie Polkowski, Marc Zizmann und Henrich Abegg diskutiert: Restrukturierung und Transformation. Unser Fazit: „Wichtiger sind die, die bleiben.“ Herzlichen Dank an Arne Gels für das Zustandekommen dieser tollen Runde!
Im Wortwechsel sprechen Dr. Jan Tibor Lelley, LL.M. und Dr. Ernesto Klengel über das Hinweisgeberschutzgesetz: „Eine Wagenburgmentalität darf es nicht geben.“
Max Thinius startet seinen Beitrag in der Rubrik Personalpraxis mit „Guten Morgen Herr Direktor!“ und fragt, wie Generation Z und Co. die Arbeit in der Digitalität beurteilen.
Entscheidungsfähige Teams machen eine gesunde Organisation aus, zu diesem Ergebnis kommt Tim Robert Zander in einem Interview zu Resilienz und Agilität. Was macht eigentlich ein Chief Inclusion & Diversity Officer? Diese und andere Fragen hat uns Thomas Hainke-Hentschel beantwortet.
In der Rubrik Persönlich haben wir dieses Mal mit Paula Wernecke von CMS Deutschland gesprochen, ihr Credo lautet: „Ohne Freiraum entstehen keine neuen Ideen und Visionen“. – Recht hat sie, finden wir!
Last not least erläutert Eckhard Eyer die Mitarbeiterbeteiligung in der Pflege.
Weiterhin finden Sie, wie gewohnt, unsere Rechtsprechungsübersichten ab S. 53 ff.
Happy Reading!
 
Zum Heft geht es hier entlang und unser gratis Probeabo finden Sie hier.

Profitieren Sie vom Expertenwissen renommierter Fachanwält:innen, die Sie über aktuelle Entscheidungen des Arbeitsrechts informieren. Es werden Konsequenzen für die Praxis benannt und Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

Printer Friendly, PDF & Email

Seit vergangener Woche kann man es bereits online lesen und ab dieser Woche ist es im Briefkasten zu finden: Heft 3 der AuA ist da!

Im Titelthema g

Im Titelthema dieser Ausgabe betrachten Volker Stück und Christina Salo (beide BWI GmbH, Bonn) Rechtsprechung, Literatur und gesetzgeberische

Randolf Jessl und Prof. Dr. Thomas Wilhelm stellen im Titelthema die These auf, dass geteilte Führung bessere Führung ist. Aus ihrer Sicht ist Co

Am 11. Juni 2022 wurde es vom Bundestag verabschiedet, nun ist es zu Beginn des Jahres in Kraft getreten: Das „Gesetz über die unternehmerischen

In der Januarausgabe der AuA widmen wir uns ganz aktuell und ausführlich im Titelthema „dem“ Dauerbrenner der vergangenen Jahre, dem Verfall von

Nathalie Polkowski und Johannes Franzmeier nehmen den fünften Geburtstag der DSGVO zum Anlass für eine Bestandsaufnahme und betrachten im Titelthema