New Work auch nach der Krise

Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

74 % der befragten deutschen Unternehmen wollen Remote Work auch nach der Corona-Krise ermöglichen. 37 % investieren dazu in die notwendige Technik – der höchste Wert im DACH-Raum. Das sind die Ergebnisse der aktuellen XING-Umfrage, bei der rund 1.200 HR-Experten und Personaler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Planungen für das restliche Jahre befragt wurden.

Die Umfrage ergab darüber hinaus, dass in 79 % der Unternehmen in den vergangenen Wochen sowohl im Homeoffice als auch im Büro gearbeitet wurde, 15 % haben komplett auf Homeoffice umgestellt. Nur in 6 % der Firmen war Homeoffice nicht möglich.

In Zukunft wollen 51 % der befragten deutschen Unternehmen flexiblere Arbeitsortgestaltung und -modelle realisieren und die Digitalisierung weiter vorantreiben. 32 % wollen Mitarbeiter mit Kindern stärker unterstützen. Autonomeres Arbeiten wollen nur 14 % der Befragten in Deutschland ermöglichen.

Printer Friendly, PDF & Email

Jeder zweite Deutsche ist mit seiner derzeitigen Situation am Arbeitsplatz unzufrieden. Zudem sorgen sich rund 70 % der befragten Berufstätigen darum

Laut einer Umfrage des Karriereportals Monster sind 67 % der deutschen Jobsucher der Meinung, dass sie adäquat von zu Hause aus arbeiten können. In

Ganze 83 % der Unternehmen in Deutschland bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, mobil von unterwegs tätig zu werden, und 77 % lassen die

Es herrscht derzeit viel Unsicherheit. Arbeitgeber reagieren zunehmend auf die Corona-Krise und schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice oder müssen

Den Fragen, warum Beschäftigte bei ihrem Arbeitgeber kündigen und welche Aspekte den Arbeitnehmern im Berufsalltag am wichtigsten sind, ist eine

Zentraler Bestandteil einer familienbewussten Personalpolitik ist für Unternehmen mit entsprechendem Bewusstsein laut einer Blitzumfrage des