Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Bild: AdobeStock/svetazi
Bild: AdobeStock/svetazi

Vom 13. bis 19. Mai findet europaweit die Mental Health Awareness Week statt. Diese hat die Plattform lebenslaufapp.ch zum Anlass genommen, um den Zusammenhang von Burn-out und Krankmeldungen zu untersuchen. Die Experten befragten insgesamt 5.000 Beschäftigte in den DACH-Ländern.

Mit einem Drittel waren unter den deutschen die meisten Befragten, die angaben, sich schon einmal wegen Burn-out krankgemeldet zu haben. Unter den Befragten aus Österreich und der Schweiz waren es 31 % bzw. 28 %. Insgesamt teilte nur etwa einer von drei Befragten seinem Vorgesetzten in diesem Fall den Grund der Krankmeldung mit. Ebenso viele gaben an, sich „sehr unwohl“ dabei zu fühlen, sich aufgrund von Stress oder Burn-out krankmelden zu müssen; jeder Vierte fühlte sich „unwohl“.

Knapp die Hälfte empfindet den eigenen Arbeitgeber bei Problemen mit der psychischen Gesundheit und dem Wohlbefinden außerdem als „etwas unterstützend“, jeder Zehnte als „nicht unterstützend“, nur 3 % bzw. 7 % als „sehr“ bzw. „etwas unterstützend“. Das übrige Drittel ordnet die eigenen Führungskräfte dazwischen ein und antwortete mit „weder noch“.

Lesen Sie zu diesem Thema folgenden Artikel aus AuA 12/23:

Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, Gefahren für Leben und Gesundheit ihrer Arbeitnehmer abzuwenden, die erforderlichen Schutzvorkehrungen zu treffen und...

Arbeitgeber sind oft verunsichert, wie sie mit Betroffenen umgehen sollen. Das Buch gibt ein umfassenden Einblick ins Thema.

Printer Friendly, PDF & Email
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Autoren behandeln ein zugegebenermaßen nicht ganz neues Thema, das nichtsdestotrotz immer wieder einer neuen Betrachtung unterzogen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

§ 1 Abs. 1b Satz 3 AÜG sieht vor, dass die gesetzliche Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten in einem Tarifvertrag von

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problemaufriss

Vor Inkrafttreten des HinSchG sahen sich (vermeintlich) hinweisgebende Arbeitnehmer nach der Meldung tatsächlicher oder mutmaßlicher

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Mitglieder des Betriebsrats dürfen nach § 78 Satz 2 BetrVG wegen ihrer Amtstätigkeit nicht benachteiligt oder begünstigt werden. Dies

Trotz To-do-Listen und Tatendrang sind am Ende des Tages nicht immer alle Aufgaben erledigt. Eine Studie der Online-Kollaborationsplattform Miro zeigt

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Über ein digitales Zugangsrecht für Gewerkschaften wird seit Längerem gestritten. Warum ist ein solches