Wachstumschancengesetz kann in Kraft treten

Bild: AdobeStock/master1305
Bild: AdobeStock/master1305

Der Bundesrat hat am 22. März dem Wachstumschancengesetz zugestimmt. Das Gesetzgebungsverfahren ist damit abgeschlossen. Der ursprüngliche Entwurf vom November 2023 wurde im Vermittlungsverfahren angepasst und konnte in dieser Fassung im Bundesrat passieren. Am 23. März stimmte auch der Bundestag zu.

Das Gesetz ist Teil eines Zehnpunkteplans, der auf die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Deutschland abzielt, und sieht u. a.

  • den Ausbau der steuerlichen Forschungsförderung,
  • verbesserte Abschreibungsmöglichkeiten,
  • steuerliche Anreize für den Wohnungsneubau und
  • die Verbesserung des steuerlichen Verlustabzugs

vor. Das Entlastungsvolumen der enthaltenen Maßnahmen liegt insgesamt bei 3,2 Mrd. Euro.

„Das Wachstumschancengesetz hilft Unternehmen in angespannten Zeiten zu investieren: in Forschung und Entwicklung, in wirtschaftliches Wachstum. Es ist ein wichtiges Zeichen für unsere Wirtschaft und eine erfolgreiche Zukunft unseres Landes. Gut, dass es jetzt kommt!“, so Bundeskanzler Olaf Scholz auf X.

 

 

 

 

               

Lesen Sie zu diesem Thema folgenden Artikel aus AuA 2/24:

Der Fachkräftemangel macht sich bei Arbeitgebern verschiedener Branchen, Regionen und auch Größen bemerkbar. Wie kleine und mittlere Unternehmen bei...

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Vor der Kabinettsklausur der Bundesregierung am 29. und 30.8.2023 auf Schloss Meseberg hat das Institut der deutschen Wirtschaft fünf Punkte

Die Corona-Pandemie ist nicht der einzige Faktor, der sich nachteilig auf die deutsche Wirtschaft auswirkt. Auch die Demografie hierzulande trägt zu

Wenn ein Tarifvertrag zur Altersversorgung aus dem Jahr 2008 einen Anspruch der Arbeitnehmer auf Entgeltumwandlung sowie Zusatzleistungen des

Internationalisierung, Diversität und Wohlstand: Neben den offensichtlichen Risiken, die von der AfD-Politik ausgehen, wirken sich Bestrebungen der

Der Anstieg der Energiekosten wurde auch hierzulande durch den Krieg in der Ukraine noch einmal verstärkt. Um diese auszugleichen, hat das

Die nationale und internationale Wirtschaft kämpfen gerade gegen mehrere Krisen. Insbesondere der Ukrainekrieg, Lieferengpässe und Preiserhöhungen