Gibt es den kleinen Unterschied?

Teil 10: Durch Gleichberechtigung zu einer lebenswerteren Gesellschaft

War die Industrialisierung eher männlich, ist die Digitalität eher weiblich geprägt? Wenn das so ist, was bedeutet das für die Zukunft unserer Arbeit? Und wenn nicht, warum scheint sich auf einmal die Arbeitswelt trotzdem zu ändern und „weiblicher“ zu werden? Oder erleben wir gar den Übergang in eine neue Epoche mit neuem Rollenbild? Fest steht: In der Zeit der Jäger und Sammler haben wir eher in egalitären Gesellschaften gelebt. Frauen und Männer waren gleichgestellt und haben sich die Arbeit geteilt. Was also wird in der Digitalität passieren, wenn wir neue Möglichkeiten bekommen, die Rollen von Frauen und Männern zu definieren?

1105
 Bild: Atlas/stock.adobe.com
Bild: Atlas/stock.adobe.com

Soziale Frau, fokussierter Mann?

Es fällt schon auf: Wenn man über die weltweit größte Messe für mobile Kommunikation, die World Mobile Congress in Barcelona, läuft, gibt es zwei verschiedene Arten der Kommunikation. Die einen Unternehmen bewerben vor allem Leistungsdaten wie „das schnellste, effizienteste Netz“ oder „die beste Netzabdeckung“, „die innovativste Technologie“.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Max Thinius

Max Thinius
Futurologe, Zukunftsgestalter und Autor

· Artikel im Heft ·

Gibt es den kleinen Unterschied?
Seite 40 bis 42
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Chancen für die eigene Karriere erkennen

In Spitzenpositionen sind Frauen in vielen deutschen Betrieben weiterhin selten zu sehen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Wir müssen umdenken

Während im Ausland die Vorstände großer Unternehmen zunehmend weiblicher werden, sind hierzulande deutlich weniger

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Theorienbasis

Woran denken Sie bei den „Big Five“? Wenn Ihnen afrikanische Großtiere in den Sinn kommen, dann ist das zutreffend, aber

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ethische Leistungskultur als „intangible asset“

Unternehmensethik und -kultur sowie Werte wie Diversität, Gleichberechtigung oder Inklusion haben

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Sinn, Macht, Ideen

Ich war einmal, vor gar nicht allzu langer Zeit, in einem großen Unternehmen zu Gast. Es ging darum, einen Vortrag

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Überblick

Der unbereinigte Gender Pay Gap zeigt die Differenz zwischen dem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Frauen und