Median Vergütungshöhe

1105
 Bild: calypso77/stock.adobe.com
Bild: calypso77/stock.adobe.com

Die Klägerin verlangte Auskunft nach §11 EntgTranspG, die sich auf die Höhe des Vergleichsentgelts männlicher Kollegen bezog. Der Arbeitgeber informierte die Mitarbeiterin über den Median der männlichen Abteilungsleiter, die seit 1999 eine Führungstätigkeit wahrnehmen. Dieser lag um fast 1.000 Euro über dem Entgelt der Klägerin. Das Unternehmen erklärte dies mit der sehr unterschiedlichen Dauer der Betriebszugehörigkeit und mit dem Zeitpunkt der Beförderung. Auch würden Abteilungsleiter aus unterschiedlichen Tarifgruppen befördert.

Für den kompletten Artikel benötigen Sie einen aktiven AuA-Digitalpass oder ein Abonnement der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Abostatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

 

Dr. Claudia Rid

Dr. Claudia Rid

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Median Vergütungshöhe
Seite 674
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Mitarbeiterin ist seit April 2002 bei der Firma beschäftigt, zuletzt als "Marketing Director International Division". Sie ist die

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Das BAG hatte zu beurteilen, welche Voraussetzungen an die Darlegungs- und Beweislast einer Diskriminierungsklage zu stellen sind. Die

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten um Schadensersatzansprüche wegen geschlechtsspezifischer Diskriminierung bei einer Beförderungsentscheidung. Die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Im beklagten Unternehmen waren die Stellen auf den ersten drei Führungsebenen (Vorstand, Direktoren, Bezirksdirektoren) ausschließlich

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Personalrat eines nordrhein-westfälischen Landesministeriums wurde über die geplante Höhergruppierung einer Angestellten informiert. Nach

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Parteien stritten über einen Zuschlag wegen Führung auf Zeit. Für die Dauer der Elternzeit einer Kollegin wurden dem Kläger deren Aufgaben