Nachschieben von Kündigungsgründen bei einem Schwerbehinderten

1105
 Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Ein Unternehmen mit mehreren Standorten in Deutschland warf dem Qualitätsmanager, der einem schwerbehinderten Menschen gleichgestellt ist, vor, vorsätzlich gegen das Verbot der Privatnutzung der Poolfahrzeuge verstoßen zu haben. Die beantragte Zustimmung des Integrationsamts zur außerordentlichen Kündigung lag vor, da dieses innerhalb von zwei Wochen nach Antragstellung keine Entscheidung getroffen hatte und damit die Zustimmungsfiktion gem. § 174 Abs. 3 Satz 2 SGB IX eingetreten war.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Claudia Rid

Dr. Claudia Rid
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, CMS Hasche Sigle, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nachschieben von Kündigungsgründen bei einem Schwerbehinderten
Seite 677
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Arbeitgeber kündigte der seit Februar 2004 beschäftigten Arbeitnehmerin ordentlich zum 31.5.2005. Er machte geltend, bei Ausspruch

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Im März 1997 schloss die beklagte Arbeitgeberin mit dem Betriebsrat einen Interessenausgleich/Sozialplan ab, dem als Anlage eine Namens

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Arbeitgeber betreibt ein Shoppingcenter mit einem Lebensmittelmarkt und unterhält eine eigene IT-Abteilung. Der Kläger war als Marktleiter

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Betriebe kommen zunehmend ihrer gesetzlichen Verpflichtung nach, die nichtrauchenden Mitarbeiter vor dem Tabakrauch der rauchenden

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der deutschen Niederlassung einer internationalen Großbank als Managing Director beschäftigt. Vertraglich war

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der deutschen Niederlassung einer internationalen Großbank als Managing Director beschäftigt. Vertraglich war