Vergütung von Betriebsratsmitgliedern

Arbeitgeber zwischen Skylla und Charybdis
Es gibt spektakuläre Fälle und es gibt die kleinen alltäglichen Fälle, die zwar keine Aufmerksamkeit erregen aber dennoch schmerzhaft für die Beteiligten werden können. Die korrekte Vergütung von Betriebsratsmitgliedern ist ein Dauerbrenner in der anwaltlichen Beratung – dabei sind Fehler einfach zu vermeiden, wenn die Rechtsprechung beachtet wird.
1105
 Bild: carballo/stock.adobe.com
Bild: carballo/stock.adobe.com

1 VW-Skandal

Die Problematik der „richtigen“ Vergütung von Betriebsräten ist spätestens seit dem „Hartz/Volkert-VW-Skandal“ im öffentlichen Bewusstsein angekommen: Der Betriebsratsvorsitzende des VW-Konzerns, Klaus Volkert, seit 1978 freigestelltes Betriebsratsmitglied (§ 38 BetrVG) und seit 1990 Betriebsratsvorsitzender, Konzern- und Gesamtbetriebsratsvorsitzender, bezog ein Gehalt auf dem Level eines Top Managers (200.000 Euro/Jahr), hatte sich Sonderboni in Millionenhöhe auszahlen lassen (ca. 2 Mio. Euro) und private Ausgaben, u. a. für eine brasilianische Geliebte (ca. 230.000 Euro), als Spesen abgerechnet.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Volker Stück

Volker Stück
Rechtsanwalt, Bonn

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vergütung von Betriebsratsmitgliedern
Seite 719 bis 721
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Vorteile

Als kollektive Regelung gilt eine Betriebsvereinbarung (BV) unmittelbar und zwingend (§ 77 Abs. 4 BetrVG). Sie ist einer AGB-Kontrolle

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist bei der beklagten Gewerkschaft als Gewerkschaftssekretär mit einer festen wöchentlichen Arbeitszeit angestellt

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Beteiligten stritten über die Überlassung von Entgeltlisten. Die Arbeitgeberin betreibt ein Gesundheitsunternehmen. Der bei ihr

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Wann darf der Betriebsrat Einsicht nehmen?

Die praktische Handhabung dieses Einsichtsrechts führt immer wieder zu Konflikten mit dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin ist tarifgebundene Trägerin eines Krankenhauses und wendet den TV-Ärzte/VKA an. Dieser Tarifvertrag

Am individuellen Verfahren zur Überprüfung von Entgeltgleichheit durch die Beantwortung von Auskunftsverlangen seitens der Mitarbeiter ist der