Ausgabe 11/17

© contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Systemische Einflüsse und Schwierigkeiten – Unternehmensnachfolge

Die erfolgreiche Unternehmensnachfolge ist zweifellos eine Herausforderung. Das gilt sowohl dann, wenn es sich um ein Familienunternehmen handelt. Es gilt jedoch auch für Unternehmensverkäufe an Externe oder im Rahmen eines Mergers, also eines Zusammengehens unter Gleichrangigen. Worin liegen die Schwierigkeiten und weshalb ist der Prozess oftmals konfliktbeladen?

Weitere Themen sind:

  • Unternehmensnachfolge ist weiblich – Männer sind anders, Frauen auch
  • (Kein) Kündigungsschutz? – „Entgrenzte“ Arbeitnehmer
  • Vor Ausspruch einer Kündigung – Die Betriebsratsanhörung
  • Im Lichte der EuGH-Rechtsprechung – Diskriminierende Kundenwünsche
  • Stummes „Dahinvegetieren“ im Job – Phänomen innere Kündigung
  • Studie: Erwartungen an die Mitbestimmung – Gemeinsam statt einsam?
  • Es gibt keine Blaupause – Agilität in Großprojekten
  • Interview – Wo bleiben die Väter?
  • Grundsätze, Einzelfälle und Praxistipps – Die „angemessene“ Ausbildungsvergütung

Rechtsprechung:

Natürlich finden Sie im Heft wieder aktuelle Rechtsprechung vom Bundesarbeitsgericht und den Landesarbeitsgerichten, leicht verständlich kommentiert, z. B. zu den Themen

  • Mindestlohn: Treueprämie und Schichtzulage anrechenbar (BAG)
  • Honorarvereinbarungen mit Betriebsratsanwälten (BAG)
  • Fremdvergabe einer Dienstleistung: Dienstvertrag oder Arbeitsvertrag? (BAG)
  • Ermittlung des Vergleichsentgelts nach Equal-Pay-Grundsatz (BAG)
  • Zulässigkeit einer verdeckten Videoüberwachung (BAG)
  • Kürzung einer Betriebsrente eines Schwerbehinderten (BAG)
  • Rechtfertigung leistungsmindernder Eingriffe in Versorgungsordnung (BAG)
  • Berechnung gleichwertiger Urlaubstage bei Schichtarbeit/Nachtschicht (BAG)
  • Sachgrundlose Befristung: Rechtsmissbrauch durch verbundene Arbeitgeber (BAG)

Inhalt dieser Ausgabe

EDITORIAL

anlässlich der konstituierenden Sitzung des 19. Deutschen Bundestages haben BDA, BDI, Gesamtmetall und die Initiative Neue Soziale…

Seite 625
Frei

Die Zukunft der Arbeit liegt in der Digitalisierung. Nehmen uns digital gesteuerte Roboter die Arbeit weg? Die digitale Technik soll intelligenter…

Seite 628
Frei

BLICKPUNKT

1 Ereignis ohne vorherige Generalprobe

An der Regelung seines Nachfolgeprozesses kommt kein Unternehmer vorbei. Bei unzureichenden…

Seite 632
Frei

1 Die Fakten

Der Motor der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands besteht aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Rund 95…

Seite 636
Premium

AKTUELL - Brennpunkt

Der Fall

Eine GmbH kündigte einer Mitarbeiterin. Das Kündigungsschreiben war von einem Prokuristen (Dr. H) und einer…

Seite 639
Frei

ARBEITSRECHT

1 „Reiner“ Auslandsvertrag

Lässt man einmal die klassischen Formen der Auslandsbeschäftigung, wie die Arbeitnehmerentsendung mittels der…

Seite 640
Premium

1 Rüge der Fehlerhaftigkeit der Anhörung

Bei manchen Rechtsstreiten ist damit dieser Punkt dann erledigt – der Beschäftigte tritt dem…

Seite 644
Premium

1 Vorliegen einer Benachteiligung

„Beim nächsten Mal bitte kein Schleier.“ Diese Forderung stellte der Kunde eines französischen…

Seite 652
Premium

ARBEITSRECHT - Öffentlicher Dienst

Ein befristet Beschäftigter des öffentlichen Dienstes sah sich durch seine Dienststelle in seiner verfassungsrechtlich verbürgten…

Seite 655
Frei

Die Klägerin wird als Sachbearbeiterin in einer Kreispolizeibehörde eingesetzt. Den größten Anteil mit bis zu 60 % ihrer Tätigkeit macht die…

Seite 655
Frei

Die Parteien stritten über den Beginn der Stufenlaufzeit nach Herabgruppierung. Die Klägerin ist Sozialarbeiterin und war seit dem 1.5.2010…

Seite 655
Frei

PERSONALPRAXIS

1 Sensibles Thema

Eine innere Kündigung äußert sich durch eine Leistungsreduzierung und nachlassende Arbeitsmotivation.…

Seite 656
Frei
Methodik und Forschungsergebnisse…
Seite 658
Premium

1 Produktive Fehlerkultur

Gemessen an den Maßstäben Zeit, Budget und Umfang scheitern die allermeisten Großprojekte. Nicht weil zu wenig…

Seite 664
Premium

Warum ist der Fokus beim Thema Vereinbarkeit sofort auf die Mütter gerichtet?

Seite 666
Premium

Was und wo haben Sie gelernt?
Jurastudium in Bochum, Referendariat in Berlin, Promotion in Bochum, Master an der UCL in London.

Seite 668
Frei

VERGÜTUNG

1 Funktionen der Ausbildungsvergütung

Die in § 17 BBiG geregelte Ausbildungsvergütung hat regelmäßig drei Funktionen: Sie soll…

Seite 671
Premium

RECHTSPRECHUNG - kurz kommentiert

Die Reichweite des arbeitgeberseitigen Direktionsrechts bietet immer wieder Anlass zu Streit. Im konkreten Fall ging es um einen Projekt- und…

Seite 674
Frei

Die Parteien stritten vor dem LAG Rheinland-Pfalz (Urt. v. 27.4.2017 – 5 Sa 449/16) über die Verpflichtung des Arbeitgebers, dem Kläger wegen…

Seite 674
Frei

Vor dem LAG Nürnberg (Beschl. v. 13.6.2017 – 7 TaBV 80/16) stritten der Gesamtbetriebsrat und das Unternehmen über die Freistellung von…

Seite 675
Frei

RECHTSPRECHUNG - Kurz kommentiert

Ein geringfügig beschäftigter Fahrer eines Unternehmens, das Schulbusfahrten organisiert, hatte am 7.4.2016 in einem Telefonat mit einem…

Seite 674
Frei

RECHTSPRECHUNG - Entscheidungen kommentiert

Problempunkt

Der Kläger war bis Ende 2014 bei dem beklagten Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb für Geflügel als Schichtarbeiter…

Seite 676
Premium

Problempunkt

Arbeitgeber und Gesamtbetriebsrat streiten über die Kosten, die durch die Hinzuziehung eines Rechtsanwalts zu…

Seite 677
Premium

Problempunkt

Die Arbeitgeberin betreibt ein Landeskrankenhaus für forensische Psychiatrie mit einer Außenstelle. Für diese ist…

Seite 678
Premium

Problempunkt

Die Klägerin war als Leiharbeitnehmerin bei der Beklagten und unmittelbar im Anschluss als Arbeitnehmerin („B-to-B-…

Seite 679
Premium

Problempunkt

Der Kläger war als Kraftfahrzeugmechaniker bei der beklagten Kfz-Vertragshändlerin beschäftigt. Nachdem es bei ihr…

Seite 680
Premium

Problempunkt

Der schwerbehinderte Kläger bezieht seit der Vollendung seines 60. Lebensjahres eine gesetzliche Altersrente für…

Seite 681
Premium

Problempunkt

Ein Unternehmen hatte seine durch Betriebsvereinbarung eingeführte Versorgungsordnung durch eine neue, geringer…

Seite 682
Premium

Problempunkt

Die Beklagte beschäftigt den Kläger seit 1984 als Meister im Schaltdienst. Auf das Arbeitsverhältnis findet kraft…

Seite 683
Frei

Problempunkt

Der Kläger war aufgrund befristeter Arbeitsverträge vom 1.10.2008 bis 31.12.2010 bei der Bundesagentur für Arbeit…

Seite 684
Premium

Unsere Produkte

Jahres-Abo mit AuA-Digital

Mit dem Jahres-Abonnement erhalten Sie auch eine Prämie Ihrer Wahl.

Mini-Abo


Im Probe-Abonnement erhalten Sie 2 Ausgaben kostenlos.

Kostenloser Monatspass

Testen Sie 30 Tage lang unverbindlich AuA-Digital.